Unsere Fachspezialisten der Wanner AG durften schon viele feuchte Keller begutachten. Nach einer gründlichen Analyse der Mauerwerke und der Feuchtigkeitsschäden werden die feuchten Kellergeschosse durch unsere Profis fachgerecht saniert.

Häufig sind im Untergeschoss von älteren Gebäuden nasse oder sogar von Schimmel befallene Wände anzutreffen. Die Ursache dafür sind unter anderem undichte Fundamente und Aussenwände, durch die Feuchtigkeit eindringt.

Oftmals findet an der Oberfläche eine Salzkristallisation statt, welche zu Putzabplatzungen führt. Holzprodukte quellen und zersetzen sich, Metallteile beginnen zu rosten. Begleitet werden diese durch einen modernden Geruch, welcher die Unbehaglichkeit zusätzlich verstärkt.

Seit einigen Jahren wird der Schimmelbildung grössere Beachtung geschenkt, da diese auch gesundheitliche Schäden verursachen kann. Allergien, Haut- und Augenreizungen sowie Atemwegsbeschwerden bis hin zu chronischer Bronchitis und Asthma können bereits bei geringen Belastungen auftreten. Es liegt deshalb auf der Hand, dass diese Probleme möglichst rasch beseitigt werden sollten.

Sanierung eines feuchten Kellers durch die Wanner AG in Wettingen
Auf solch einen feuchten Keller trafen wir in Wettingen. Nach der gründlichen Analyse der Mauerwerke und den Feuchteschäden wurde die Firma Wanner AG mit der Sanierung des Kellergeschosses beauftragt.

Als Erstes galt es, den schadhaften Putz abzuschlagen und das feste Mauerwerk freizulegen. Da die Bauherrschaft den Keller in Zukunft als Bürofläche benutzen wollte, musste auf dem Naturboden eine neue Betonbodenplatte betoniert werden. Nach dem erfolgten Aushub konnte der Boden gedämmt und betoniert werden.

Der Feuchtregulierputz
Nun standen die Putzarbeiten an. Bis anhin wurden Feuchteschäden in Keller durch das Auftragen eines Sanierputzes gelöst. Diese Methode hatte aber den Nachteil, dass dieses Produkt nach der vollkommenen Sättigung der Poren mit Salzen wieder erneuert werden musste.

Eine neue Generation, der sogenannte Feuchtregulierputz, meistert diese Hürde. Durch die spezielle Porengeometrie wird die Feuchtigkeit schneller an die Oberfläche transportiert und verdunstet als Wasserdampf. Durch die trockene Oberfläche können vorhandene Salze einfach abgewischt werden, ohne dass der Putz beschädigt wird. Dieser Putz muss praktisch nie erneuert werden, weil in den Poren keine Salze und kein Wasser abgelagert werden. Die Bauherrschaft profitiert nebst dem besseren Raumklima langfristig von tieferen Kosten.

Schon viele Keller konnten durch die Firma Wanner AG mit Feuchtregulierputz saniert werden. Das Ergebnis übertrifft die Erwartungen der Bauherrschaft. Bereits ab der Fertigstellung kann der Keller wieder vollständig genutzt werden und die störenden Gerüche sind verschwunden. Jetzt können auch wieder Kleider und Schuhe bedenkenlos im Keller gelagert werden, ohne die Gefahr von Schimmel.

Simon Wanner
Leiter Umbau + Renovation
Wanner AG