Neubau in Spreitenbach

Die Wanner AG ist bekannt für qualitativ hochwertige Fassadenarbeit. Unzählige Fassadenquadratmeter und Systementwicklungen tragen die Handschrift der Regensdorfer Baufirma. Das neuste fertig gestellte Projekt: ein Neubau mit Wohnungen und Gewerbeflächen in Spreitenbach.

Wir erhielten den Auftrag, am Projekt «Limmatspot» in Spreitenbach die Fassaden am Hochhaus und dem angrenzenden tieferen Teil des Hauses zu erstellen.

Eine Herausforderung war, dass das Projekt innerhalb sehr kurzer Zeit fertig gestellt werden musste. Wir sind aber so gut aufgestellt, dass wir jederzeit mit unseren erfahrenen MItarbeitern für jede Lage gewappnet sind. Selbstverständlich kam uns auch der eher milde Winter sehr entgegen, so dass wir noch vor Weihnachten – wie vom Bauherr vorgegeben – unsere Fassadenarbeit im Hochhaus abschliessen konnten.

Das Hochhaus haben wir mit Steinwolle gedämmt. Steinwolle wird nicht nur aus Brandschutzgründen, sondern auch aus schalltechnischen Gründen eingesetzt. Bei den kleineren Häusern dämmten wir mit Styropor. Der Grundputz erstellten wir, wie uns vorgegeben wurde, im MIttelbettverfahren. Dabei wird der Putz in einer Stärke von 7 bis 9 mm aufgetragen, im Unterschied zum Standard, dem Dünnbettverfahren, was nur in einer Stärke von 3 bis 5 mm aufgetragen wird.

Alles in Allem sind wir, einmal mehr, sehr stolz auf unsere Arbeit und auf unsere hervorragenden Mitarbeiter. Bauführer Reto Schmed und Polier Vito Corrado haben mit dem gesamten Team einen sehr guten Job gemacht.

Vielen Dank auch dem Bauherrn für den tollen Aufrag, den wir ausführen durften.

Othmar Huber, Reto Schmed